Der Graue Star

Für eine gute Sehkraft muss die Linse in Ihrem Auge klar sein. Mit zunehmendem Alter wird die Linse trüber. Lässt Ihre Sehkraft nach oder reagieren Ihre Augen überempfindlich auf Licht, dann ist es durchaus möglich, dass Sie vom Grauen Star (Katarakt) betroffen sind.

Eine getrübte Linse verschleiert den Blick. Das einfallende Licht kann nicht mehr ungehindert hindurchtreten und wird außerdem gestreut. Somit entstehen auf der Netzhaut keine scharfen Bilder mehr und man fühlt sich geblendet.

Der Graue Star

Symptome des Grauen Stars

  • Schleichende Sehverschlechterung
  • Bilder werden verschwommen wahrgenommen
  • Doppeltsehen, wenn das andere Auge abgedeckt ist
  • Zunehmende Lichtempfindlichkeit
  • Beim Lesen wird mehr Licht benötigt
  • Schlechte Sicht im Dunkeln
  • Veränderte Brillenstärke
  • Farben verblassen

Weitere Ursachen für den Grauen Star können sein: Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus, bestimmte Medikamente (beispielsweise Cortison) sowie frühere Entzündungen oder Verletzungen am Auge.

Wenn Sie diese Symptome bei sich bemerken, sollten Sie mit Ihrem Augenarzt oder mit uns einen Termin vereinbaren. Bei einer Untersuchung wird festgestellt, ob bei Ihnen eine Linsentrübung vorliegt. Wir beraten Sie individuell, wie wir Ihnen helfen können.

Bisher wurde die Graue Star-Operation ausschließlich manuell mit dem Skalpell durchgeführt. Das AOZ Tübingen  bietet seinen Patienten nun eine schonende Alternative.

Wenn Sie es wünschen, können wir die Operation mit einem (Femtosekunden) Laser durchführen. Mit dieser neuen, innovativen Technik wird nicht nur die Behandlung noch sicherer, sondern auch die Sehqualität des Patienten nach der Operation verbessert. Mehr Infos

Die Erfahrung Dr. Landenbergers und die innovative medizinische Technik, über die das AOZ Tübingen verfügt, garantieren Ihnen beste Behandlungsqualität.